Aufgeräumt…zurück

…bevor ich euch erzähle was ich inzwischen gemacht habe,

danke

Val, Sabine, Sabine M., Ann, Maria, Anni, Larissa, Mathilda, Gusta, Nana, Birgit, Inge, Birgitt, Susanne, Die Spinne, Birgit R., Anne, Hurleburz und Ella – danke für eure lieben, tröstenden Worte hier auf dem Blog! Ein berührtes Dankeschön an meine Löwenschwester!!! Danke  den Lieben, die mir geschrieben, ge *Whatt’sApp* t oder mit mir gesprochen habt….ihr habt mir sehr geholfen, wirklich!
Auch möchte ich mich bei meiner Familie & Freunden bedanken….ihr, meine Herzmenschen habt mich tief bewegt! Danke, dass ich mir Nervensäge ertragt…
Eins meiner Herzkinder hat mir dieses Lied geschickt:

….das ging mitten ins mamaHerz!!! …und an die Tränenspeicherbecken…es ist schön, dass es euch Alle gibt!
Euch ALLE in der fühlbaren, echten und der virtuellen Welt!

Ich habe verschiedene Entscheidungen getroffen!

  • ich blogge weiter! *…..ich blogge nach meinem eigenen   Beat*
  • ich reduziere die Blogs! – die Küche und die Tauschbörse kommen nach und nach zurück auf stich-schlinge.de…
  • die Umbaubastelarbeiten sind noch immer nicht abgeschlossen, aber es fühlt sich schon gut an
  • Hauptaugenmerk bleibt die Fotografie und natürlich das *handGemachte*, sowie unser Reisen mit dem Unimog
  • ich werde nicht mehr so oft online sein – lieber mehr leben und erleben…ganz real
  • ich bin ich…ich bin ein Unikat…und ich kann es nicht Allen recht machen…aber mir!
  • ich gebe das Spinnen (mit Wolle) aus gesundheitlichen Gründen auf, evtl. werde ich die Flachsspinnerei neu lernen (mal sehen)
  • und werde weiter am Konsumverzicht , Stoff- und Wollabbau  sowie der Plastikvermeidung arbeiten (Beiträge folgen)
  • ich möchte möglichst nur noch Dingen handarbeiten, die ich (oder andere) auch wirklich brauchen….nicht die 738 Kosmetiktasche ausprobieren…nur weil es ein freebook ist, oder sie so nett aussieht….
  • ich möchte mir Kleidung nähen bzw. es lernen bzw. mich trauen
  • und gut zu mir sein….
  • ..und  wir werden wieder fasten…ab nächsten Samstag heißt es wieder für 14 Tage KEINE feste Nahrung….und das wird mein Einstieg in eine langfristige Ernährungsumstellung (Beitrag folgt)

Das ist ’ne ganze Menge!
Klar runzelt ihr jetzt die Stirn….ich kann es sehen…..aber ich brauche irgendwie ein *Gerüst*,  damit ich mich nicht verliere, nicht im Hier und nicht in mir
…. ich werde  versuchen nicht in irgendwelche *BesserSchnellerBunterSchrillerFleißiger*Bahnen zu rutschen….ich muss auch nicht dauernd online sein….das sollte mein Mantra werden, oder?
Ganz ohne Ziele (Liste) geht es aber auch nicht….sonst wird das schon gar nix, bei mir jedenfalls….

Socken sind  fertig geworden und gehäkelte Wischtücher und der nächste *Kinder*AuszugsQuilt…..davon ein anderes Mal!

Fühlt euch umärmelt, ihr Lieben&Einzigartigen
eure Gabi @-{—-



				
								
			

26 Kommentare

  1. Hallo,
    durch deinen Kommentar bei mir zum Makromontag bin ich zu dir gekommen und habe mich mal umgeschaut.
    Prima, dein neuer Blog, ich könnte das nicht so einfach umziehen. Wem muß man denn gerecht werden?
    Niemand! Man muß doch auch nicht immer und überall präsent sein? Ich denke, dass vieles auch an einem selbst liebt, hier muß ich und hier muß ich. Nein, das mache ich schon lange nicht mehr und ich mache auch nur noch das, was ich will. Gut, ich habe nur für mich zu sorgen. Habe zwar schon eine Familie aber die sind alle selbständig und haben ihr eigenes Leben. Natürlich kümmert man sich gegenseitig umeinander. Aber auch mein Freund hat sein eigenes Leben und wir beide sind in Pension bzw. in Rente. Wir machen nur noch das, was wir wollen.
    Ich wünsche dir von Herzen alles gut und pass auf dich auf.
    Mit lieben Grüßen Eva

    1. Hallo Eva, herzlich willkommen!
      Du hast vollkommen Recht…man muss eigentlich nichts…aber manchmal vergisst man es…und deshalb musste ich *aufräumen*… Danke für deine lieben Worte und Wünsche!GLG

  2. Ach, liebe Gabi, so vieles von dem Du schreibst, kommt mir auch bekannt vor, wie wohl den meisten Leserinnen hier und sonstwo. Es ist manchmal erschreckend, wie schnell man in einen Strudel von „Machen“, „Reagieren“ und „es jedem gerecht machen wollen“ gerät und auf einmal sich selber nicht mehr spürt. Ich habe dafür ein nicht sehr anständiges Mittel gefunden: ich zeige innerlich den Stinkfinger und rufe mich selbst zur Besinnung, dass ich frei bin und eigentlich machen kann was ich will (ok, nicht immer aber meistens). Ich freue mich auch, dass du noch „dableibst“ und doch, wenn dir nicht nach Bloggen ist, einfach ausschalten und erst wieder anschalten, wenn du richtig Lust verspürst. Deine Leser werden immer noch da sein.
    Ganz herzliche Grüsse,
    Claudine

    1. Liebe Claudine,
      ganz herzlichen Dank für deine lieben Worte!
      Du hast absolut recht….manchmal muss man sie selbst auch mal *deutlich* zur Besinnung rufen…
      Fühl dich lieb umäremlt! …und liebe Grüße nach Luxenburg ♡

  3. Schön, dass du wieder da bist♥
    Hast du toll hingekriegt- (realistische) Ziele setzten- neu fokussieren und alles angehen!! Das Gute an einem Plan ist, dass man ihn jederzeit ändern und anpassen kann. ( …und das sollte man auch tun!)
    Ich nehme mir eigentlich NIE Vorsätze für das neue Jahr- aber diesmal habe ich es getan. Mir geht es da wie dir- ist alles manchmal zu viel, zu bunt, zu neu…. manchmal bin ich im „echten“ Leben einfach besser aufgehoben. Mag am Alter liegen, aber ich habe auch meine „Richtung“ überdacht geändert und es geht mir gut damit. Ganz ehrlich- das Internet macht mich manchmal richtig fertig.
    Das Lied ist sooo schön ( musste mir auch ne Träne rausdrücken:-)))
    Liebe Gabi- ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg und freue mich von dir zu lesen!
    Sabine

    1. …lustig…das Alter…ich denke auch, dass *wir* in einer Lebensphase sind, in der wir uns neu finden müssen/wollen.
      Ich finde der GENUSS ist wichtig…die Dingen wirklich GERNE zu machen…Vielleicht können wir uns ja mal austauschen…wohin geht deine Richtung?
      GLG ?

  4. Hallo Gabi!

    Ich kann Dir das ja alles so gut nachfühlen! Es ist manchmal nicht so einfach aus der Vielfalt der Möglichkeiten zu wählen, weil es auch immer bedeutet die eine oder andere wegzulassen. Und wenn man das nicht schafft, dann lässt man oft sich selbst weg und das ist gar nicht so gut (ich spreche da aus MEINEN Erfahrungen…)

    Daher wünsche ich Dir von Herzen, dass Du Deinen Weg gut findest, ich rudere noch immer ein wenig um das Gleichgewicht zu finden.

    lg
    Maria

    1. Es tut so gut, dass ich nicht alleine bin!
      Danke für deine lieben Worte, liebe Maria!
      Und ich drück dir die Daumen, dass du dein Gleichgewicht bald findest!
      Fühl dich lieb gedrückt…bis nach Österreich! GLG

      1. Danke, Gabi! Allerherzlichste Grüße und einmal drücken retour!

        lg
        Maria

  5. Das klingt richtig gut! So weit bin ich noch nicht, aber ich arbeite dran.
    Jedenfalls freu ich mich sehr, dass Du wieder da bist.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Inge

    1. Liebe Inge, du wirst sehen…die *Luft* wird sich wieder füllen mit neuen Ideen, Worten und schönen Dingen!
      Ich wünsche dir eine besinnliche und kreative Pause! Fühl dich lieb umärmelt! ?

  6. kinder unlimited sagt:

    Das klingt doch sowas von gut……jeder braucht sein massgeschneidertes Gerüst, manche mit Stich und Schlinge ;-)…………viel Erfolg damit……….PS: Das Lied finde ich auch cool!! LG Ann

    1. Kopfkino… 🙂 Gerüst aus Stich & Schlinge …danke, liebe Ann! GLG

      1. kinder unlimited sagt:

        GGGLG zurück;-)

  7. Liebe Gabi,
    ich freue mich, dass du ein wenig herausgefunden hast aus deinem tiefen Loch. Oder zumindest einen Weg vor dir siehst. Immer daran denken,

    Hinter der Wolkenwand
    blühen die Sterne,
    ewig, in unsagbarer Pracht.

    Hinter der Wolkenwand
    ist goldenes Licht,
    auch in dunkelster Nacht.

    Hinter der Wolkenwand
    ist die Ewigkeit,
    in der alles Leid erlischt.

    Hinter der Wolkenwand
    wohnt ewiger Frieden,
    doch wir sehen ihn nicht. (unbekannter Verfasser)

    Also immer dran denken, hinter der Wolkenwand ist ganz bestimmt irgendwo die Sonne.
    Winkegrüße Lari

    1. Hach…♥…danke, liebe Lari!
      Welch wunderbarer Text! …den merk ich mir!?

  8. Liebe Gabi,
    willkommen zurück 🙂 Und wirklich, Du machst es genau richtig!!! DU bestimmst das Tempo, die Häufigkeit, die Dauer undundund… DU und es tut gut und ist ganz wichtig, sich ab und zu daran zu erinnern.
    Alles Liebe, Katrin

    1. Kathrin, danke für deine lieben Worte! GLG ♡

      1. Gerne doch 🙂

  9. Alles gut. Alles richtig. Denk immer an die schönen Zeilen, die ich seinerzeit bei dir respektive in Kopf und Herz von Unimog.is entdeckt hatte. Ein so weiser Spruch, den man ihn nicht oft genug lesen kann. Ich habe ihn gerne bei mir im Blog übernommen und klicke selbst immer wieder darauf um mir bildlich vor Augen zu halten, dass es die Begegnungen mit Menschen sind, die dem Leben seinen Wert geben. Dass es in unseren turbulenten Tagen zwar vielleicht die Zeit ist, in der es wichtiger ist (zu sein scheint!), etwas darzustellen als zu sein, aber dass es genau aus diesem Grund gilt, das Reale zu leben und zu erleben, wie du es oben so schön schreibst.
    Ich freue mich auf viele virtuelle und digitale Begegnungen mit dir!
    Ich sende dir eine Umarmung und allerliebste Grüße
    Anni

    1. Du hast Recht, liebe Anni!
      Alles gut, alles richtig…lass uns SEIN!
      GLG ?

  10. Siehst du Gabi? Und das alles tut überhaupt nicht weh. Das Leben geht auch ohne vom ZUVIEL weiter! Schön, das du du aussen wie innen aufgeräumt hast. Verlier dich dabei aber nicht, sonst bist du wieder in demselben Trott.
    Schön, dass du wieder da bist!

    Hach und das Lied macht sooooo Gänsehaut…Danke fürs Reinhören dürfen!

    ♥ Herzlichst
    Anne

    1. Ich werde versuchen *aufgeräumt* zu bleiben, danke für deine lieben Worte,♡ liebe Anne! GLG

  11. Da ist sie wieder, die Gabi. 😀
    Auf Tiefen folgen wieder Höhen und anders herum 😀 Das Leben eben!!!
    Nur den Spaß/ Humor /Freude (kommt alles auf´s Selbe raus) sollten wir nicht daran verlieren.
    In diesem Sinne
    schönes WE
    Birgit

    1. Danke für deine lieben Worte, liebe Birgit; lass uns das Leben genießen! GLG ♡

Kommentare sind geschlossen.