Du/Ihr?

Im vorletzten Beitrag hatte ich ja am Ende gefragt: ***du oder ihr…wie redest du deine Leser an?

Manche haben schon geantwortet und ***ihr überwiegt, auch ich habe bisher überwiegend dich/euch mit IHR angesprochen…

Aber irgendwie ist das doch komisch, denn es liest ja immer nur einer und dann ist die Ansprache *ihr* nicht richtig.
Warscheinlich passiert es unbewußt, denn man möchte ja alle bzw. viele Leser auf einmal ansprechen und die meisten Blogger verwenden die Mehrzahl.

Wenn man eine Anleitung liest, steht dort  z.B.: schneiden sie ein Quadrat aus  oder in einen Rezept: würfeln sie eine Zwiebel – es steht nicht:  schneidet ein Quadrat  oder würfelt eine Zwiebel *kicher*…wie würfelt eine Sechs… also immer im Singular – es wird ja nur die Handarbeiterin oder Köchin angesprochen und nicht mehrere…

Ich bin im weltweiten Netz über einen Satz gestolpert: Wer für alle schreibt, schreibt für niemanden.

Dieser Satz war mein Gedankenanstoß, wenn ich mir vorstelle, die Beiträge für dich! zu schreiben, dich! anzusprechen…fühlt sich das besser an, oder?

Dann kann ich mir richtig vorstellen, dass irgendwo ein richtiger, konkreter Mensch sitzt und mein Getippsel liest…jemand ECHTES und nicht irgendwie/irgendwo Viele…nämlich DU! sitzt am Schreibtisch, in der Küche oder in der Bahn und liest jetzt gerade diese Zeilen….
…ist so wie wenn man einen Brief schreibt; den schreibt man auch meist nur an einen Menschen…oder beim Telefonieren…

Ähnlich verhält es sich mit den Kommentaren; ich versuche auf jeden zu antworten, denn ich möchte damit zeigen, dass ich dich! wahrgenommen habe, dass ich deine Meinung und Worte schätze.
Dadurch baut sich ein *Beziehung* auf und ich freu mich ganz irrsinnig, wenn du mir schreibst….

Ich mache also mit diesem Beitrag einen Schnitt und werde das *ihr* durch ein *du* ersetzen!

Magst du’s mir erzählen? ***du oder ihr…wie redest du deine Leser an?
Und was findest du als Leser schöner?

Ich freu mich auf deine Antwort!

Fühl dich lieb umärmelt!
Gabi  @-}—

 

P.S. …die Makro Montag Rätselauflösung findest du  ? HIER

 

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken!

 

 

 

30 Kommentare

  1. Liebe Gabi,
    mir gefällt das Ihr gut und ich verwende es auch bei meinem Blog. Ich denke, wir sind halt nicht allein auch wenn wir einen Blog lesen sitze ich zwar am PC allein, aber wer weiß schon, wieviele gleichzeitig lesen. Ich fühle mich in der Gruppe der Blogger wohl. Ein Du wäre mir zu persönlich für Menschen, die ich niemals gesehen habe. Es bleibt dem einzelnen Schriftverkehr vorbehalten, nicht im Blog. Ein Sie ist mir zu förmlich. So bleibe ich beim Ihr.
    Winkegrüße Lari

    1. Ja, irgendwie hat doch das *ihr* sowie das *du* eine Berechtigung….ich probiers mal mit *du* und
      ansonsten schreib ich eh mehr Allgemein, wie im Tagebuch..ein *Bericht* aus meinem Leben, eben… GLG

  2. Hallo Gabi!

    Auf meinem Blog schreibe ich mit „Du“, einfach weil ich es persönlicher finde. Obwohl ich es schon verstehen kann, wenn viele „Ihr“ schreiben, denn man hat ja im Kopf, wenn man schreibt, immer mehrere Personen, die den Beitrag lesen.

    Trotzdem habe ich mich sehr früh für „Du“ entschieden, weil ich es persönlicher finde. So wie Du schreibst, es sitzt ja immer nur einer vor dem Beitrag, der liest.

    lg
    Maria

    1. Du sprichst mir aus dem herzen, liebe Maria! DU ♥

  3. Sprache wird einfach immer interessant, wenn da irgendwas verpackt ist was einen aufhören lässt. Ihr ist im Bloggerland einfach üblich, du fällt auf. Probier es einfach aus!

    1. Danke für deine Worte, liebe Eva!
      Ich probier es! ♥

  4. Hmm vielen Dank für die Anregung und du hast ja recht. Aber irgendwie mutet es mir seltsam an, Du zu schreiben. Ich lasse mir das mal durch den Kopf gehen.

    1. Anregungen sind ganz gut, so von Zeit zu Zeit…bin gespannt auf deine Kopfgedanken 😉 GLG

  5. Ich bleib beim ihr, weil ich auch in meinen Kursen von ihr und euch rede. Aber in Anleitungen steht „Sie“ und nicht „sie“, das ist eben der Unterschied. Ich spreche nie nur Dich an, sondern Dich und die anderen! Und eigentlich – wenn wir es mal ganz genau nehmen – ist ein Blog ein Tagebuch, das schreibt man für sich.

    Nana

    1. Ja, liebe Nana, zum Glück kann das ja Jeder frei entscheiden.
      Das ist wohl richtig…in deinen Kursen sind reale Menschen vor dir und du sprichst im Plural, wenn es für Alle gilt; aber wenn du nur MIR etwas sagen würdest, sprichst du mich im Singular an…
      Ich denke die meisten Leser sitzen allein vor dem Bildschirm oder halten das Handy…dann doch DU?

      Ich finde es total schön, dass wir Alle ein ganz eigene Vorstellung haben. Danke für deine offenen Worte! GLG

  6. Ja, da hast du Recht. Wenn du „Ihr“ schreibst, dann fühle ich mich schon angesprochen als Teil einer Gruppe ( hier eben deine Leserschaft ) So wie die Leiterin meiner Sportgruppe- die redet auch immer in der Mehrzahl. ( wir sind ja auch mehrere)
    Wenn du aber „DU“ schreibst dann ist das schon RICHTIG persönlich und ich empfinde das nochmal anders, weil du ja direkt zu MIR schreibst! Nicht für alle sondern nur für MICH! Ist auch schön:-))
    Für mich ist beides schön♥
    Liebe Grüße,
    Sabine

    1. Danke dir für deine lieben Worte, liebe Sabine.
      Genau dieses warme Gefühl, dass NUR ich (fiktiv) angesprochen werde, wenn im Singular geschrieben wird…das finde ich besonders schön (im Moment)…. GLG

  7. Hallo Gabi,

    egal ,ob du „du“ oder „ihr“ schreibst, ich fühle mich immer angesprochen.

    Ich schreibe „ihr“. Für mich bedeutet das, mehrere bzw möglichst viele anzusprechen. So als würde ich eine Gruppe Menschen im realen Leben ansprechen.

    Liebe Grüße! Birgit

    1. Ja richtig, liebe Birgit! Die Gruppe anzusprechen ist auch okay. Ich schreib jetzt mal eine Zeit lang im Singular… 😉

  8. ich versteh gut was du meinst und hab mich mit diesem thema auch schon auseinandergesetzt. grundsätzlich finde ich den du-ansatz in der theorie auch richtiger, aber ich selbst stör mich irgendwie dran, wenn ich in blogs mit „du“ ansgesprochen werde – weil der beitrag ja nicht für mich geschrieben ist, sondern für alle, die den blog lesen. da ich da selber immer irgendwie holprig drüberstolpere, bin ich dann doch beim „ihr“ geblieben…

    1. Interessant, wie verschieden doch die Wahrnehmung ist, liebe Christina!
      Ich versuche die nächsten Wochen mal das DU, mal schauen, ob mir das gefällt… GLG

      1. 🙂 mach das. es muss eh jeder die tonalittä finden, mit der er sich am wohlsten fühlt!

        1. …da musste ich doch glatt mal schauen was *tonalittä* denn bedeutet…Tonalität – ein System der Harmonie (Musik).
          Das gefällt mir ♥ Harmonie ist immer toll! GLG

  9. Liebe Gabi,
    da sprichst du was an… ich bin 2014 von einer kaum bekannten Seite zu wordpress gewechselt, weil ich ein Teil dieser Blogger-Gemeinschaft sein wollte. bis dahin habe ich wie durchs Fenster beobachtet. es schrieben ganz liebe Menschen für andere, die die gleichen Interessen haben, die in der gleichen Situation stecken, aber auch für die, die einfach mal wie „auf eine Tasse Tee“ vorbeischauen. Diese Welt ist für mich wie ein riesiges gemütliches Wohnzimmer, wo immer was los ist. Wenn ich einen Post kommentiere, lese ich auch andere Kommentare und gehe auch auf die Seiten der Mädels (und Jungs), für mich ist es irgendwie kein Zwiegespräch…
    Dein Post hinterlässt bei mir einen tiefen Eindruck, aber ich bleibe doch bei „ihr“ 🙂
    Liebe Grüße
    Natalia

    1. Ja, und das ist auch okay, liebe Natalia! Ich denke das muss Jeder für sich ganz alleine entscheiden! Ich danke dir für deine lieben Worte! GLG

  10. Immer DU, aber ich habe nicht immer Zeit zu antworten…:-)

  11. facileetbeaugusta sagt:

    Jetzt wo du das so deutlich schreibst finde ich beim Lesen das DU viel schöner, persönlicher, ansprechender. Ich bin gerade am grübeln wie ich das formuliere ….. so richtig bewusst ist mir das nicht. ohhh.. ich glaube, ich muss einige posts umschreiben 🙂
    Danke für den Denkanstoß
    Liebe grüße
    gusta

    1. Mir ging es ähnlich, liebe Gusta!
      Drück dich! GLG

      1. facileetbeaugusta sagt:

        Meist schreibe ich in der Ich-perspektive…. also quasi in Tagebuchform. Ein Grund mehr aufzupassen 🙂

        1. Ja stimmt, liebe Gusta. Das tue ich auch,
          aber irgendwann rutschte ich dann immer zum *ihr*….
          ich probiere jetzt mal das *du* und schau ob es sich gut/besser anfühlt… GLG

  12. kinder unlimited sagt:

    och…mir ist das gleich….nur Siezen finde ich eigenartig…es nimmt die Nähe….LG Ann PS: Ich schreibe sowohl Du als auch ihr…., je nach Inhalt

    1. Ja, man ist irgendwie hin- und hergerissen….Du…ihr…ich denke es steht sowieso Jedem frei.
      …so zu schreiben, das es sich *richtig* anfühlt, das ist der Plan. GLG

      1. kinder unlimited sagt:

        eben…….der Inhalt zählt eh….nur dieses SIE befremdet mich wirklich auf so mancher website…..hab noch einen tollen Tag, liebe Gabi !!!

Kommentare sind geschlossen.