Einen Schönheitswettbewerb…

…kann er zwar sicher nicht gewinnen, ABER
Er ist lecker, saftig, säuerlich, süß, natürlich, der Schöne! Unser FamilienLieblingsapfel zum Backen: der BOSKOP (Boskoop)
…vor ein paar Wochen aufgesammelt, sortiert in Kisten gepackt, fast täglich kontrolliert, geschält, geputzt und immer wieder vernascht.
Ich liebe Äpfel…besonders und eigentlich am allerallerapfeligstliebsten den HOLSTEINER COX !!!
Aber in unserem Apfelgarten wächst dieser eben nicht…aber der Boskp steht gleich an zweiter Stelle meiner LieblingsÄpfelchen!

Boskop Heute gibt es zum Mittag einen leckeren Wirsingeintopf und zum Nachtisch:

Versteckte Äpfel

Fertig!

Ich hab die Äpfel im Backofen gebacken; das heißt geschält, von Bewohnern befreit, Sturzverletzungen und Prellungen weiträumig entfernt…
…ist schon was Anderes, als wenn man aus dem Laden oder vom Markt ganz glatte *schicke* Äpfel kauft…
dann in mittelgroße Stücke geschnitten und mit Zimt,braunem Zucker, Butterflöckchen und gehackten Mandeln *beworfen* und
bei 200°C für ca. 30 Minuten gebacken…das duftet, sag ich euch….!
Dann kurz rausnehmen und mit Filoteigblätter schön belegen, soviel, wie man es eben mag….und nochmal für 25 Minuten in den Ofen
(Achtung! werden fix ZU braun!) Noch heiß mit Honig beträufeln und vernaschen!!!
Vanillesoße dazu ist der Oberhammer!


Da kann ich ja gleich auch noch vom letzten Samstag berichten…da gab es bei uns BRATAPFEL WAFFELN!
Nach einem Rezept von der lieben Sarah! Sie bereitet die Äpfel genauso zu, wie ich und dann wird der Bratapfel*mus* in den Teig
gegeben und als Waffeln ausgebacken…

BratapfelWaffeln Ich kann gar nicht beschreiben, wie lecker diese BRATAPFEL WAFFELN sind…die M Ü S S T ihr einfach ausprobieren, dann könnt ihr meine Begeisterung verstehen…es war unglaublich wie schnell Alle aus ihren Zimmern kamen (vom Duft angelockt) und schuuuups – weg waren die lecker Waffeln..

Neue backen! Das REZEPT findet ihr HIER bei Sarah aus dem Kusperstübchen!

noch ein paar apfelige Grüße für euch und *one apple to day, keeps the doctor away* oder wie das auf Auswärts heißt…
Fühlt euch gedrückt!

5 Kommentare

  1. Liebe Gabi,
    ich dachte, ich hätte Dir schon lääängst geschrieben. Deinen Beitrag habe ich gleich gelesen und freue mich noch immer, dass Dir die Waffeln auch so gut gefallen wie uns. Das Bratapfelmus habe ich die Tage gleich noch einmal gemacht. Äpfel aus dem Ofen sind einfach toll. 🙂
    Allerliebste Grüße
    Sarah

  2. Huch Gabilein… wenn ich all die leckeren Rezept auch nur lese, kann ich höchstens noch an einem Schönheitswettbewerb für Vollschlanke teilnehmen *hihi*
    Filoteig = Blätterteig? … weißt eh die Österreicher sprechen ihre eigene Sprache 😀

    Boskop mag ich auch… total gerne… die schmecken einfach nach Apfel… auch meinen schnellen Apfelkuchen (hast ihn ja gesehen) mache ich am liebsten mit denen, weil es dann auch nach dem Backen noch nach Apfel schmeckt…

    Ich wünsche dir einen schönes Wochenende und hoffe, dass du all die Viren verscheucht hast.

    Drück dich
    Birgit

    1. Ich könnt mich wegschmeißen…
      Filoteig…Strudelteig…von Tante Fanny Frischteig GmbH …in ÖSTERREICH!
      Drück dich dolle zurück!!!

  3. Echte Äpfel sind ja so lecker.
    Die ach so lange aufbewarten und hochpolierten Schönlinge, können es mit diesen Bodenständigen Gutriechern niemals nicht aufnehmen ☺

    Auch wenn sie einige Bewohner anziehen, sie sind die Besten.
    Deine Rezepte haben mir gerade hunger auf mehr gemacht…
    Bin mal in der Küche…

    Schönes Wochenende
    Andrea

  4. Wunderbar, ich kann´s fast riechen.

    Mein neuer Lieblingsapfel ist der „Ambrosia“ – sieht aus wie Plastik, glänzt wie Glas und schmeckt umwerfend.

    Ohne Apfelbaum grüßt Dich,

    Nana

Kommentare sind geschlossen.