…fast 800km

Quer durch die ganze (fast) Republik!
Fahrzeit mit zulässigem Höchstgewicht von 7,5Tonnen – 11 Stunden und 13Minuten – Umzug von Nord nach Süd
Umzug….in einen Traumort im Allgäu für zwei überglückliche, verliebte, junge Menschenkinder!

Glück! Dennoch bin ich tief bewegt; es ist eigentlich nichts Anderes – und doch ist Alles ganz Anders…..
Seit 3 Jahren wohnt das Bäckerkind nun schon allein – und doch – der *neue* Abschied von den Beiden war schwer….
Ein großes Glück war, dass wir die Kinder auf ihrem neuen Weg ein klitzekleines Stück
begleiten und das neue Zuhause kennenlernen durften.

Es war so ein schönes Gefühl, das Glück der Beiden sehen und spüren zu können!
Doch mein Herzchen ist schwer, die Augen öfter überfüllt, die Laune wechselhaft…
ich muss mich jetzt erst wieder ein*Norden*….
Es waren Tage voller Anstrengung ( 3.Stock OHNE Aufzug!), voller Emotion…voller Liebe&Glück!
DANKE!
….meine beiden *Knutschkugeln*….ich liebe euch!
Ich wünsche euch ALLES Glück dieser Erde!

Eure Gabi/Mum/Muudddiii

14 Kommentare

  1. Mönsch,meen Deern♥♥♥
    Ich knuddel und umärmel Dich,ich habe das Abnabeln auch dreimal durchleben müssen.Heul,Schnief,Herzschmerz!
    Alles überlebt,aber was will man machen…….Muttis leiden ganz schmerzvoll!!!
    Knutscher,Sabine

    1. Knutsch dich auch! Danke, liebe ♥Sabine, für deinen lieben Trost! ♥

  2. Loslassen ist eine große Herausforderung. Viel Kraft dafür!

    lg
    Maria

    1. Ich danke dir, liebe Maria!

  3. Als ich zu Hause auszog war es ein Abenteuer und ich konnte meine Eltern nur bedingt verstehen warum es so schwierig ist los zu lassen. Jetzt, seit ich selber Mama bin ist das ganz anders. Den Kleinen das 1. Mal im eigenen Zimmer schlafen zu lassen, ohje waren das erste komische Nächte. Ganz abgesehen davon wie oft ich auf Handy geschaut habe als er das 1. Mal alleine in der Krabbelstube war. Solche Momente werte ich hoffentlich noch viele erleben dürfen. Wünsche dir, dass du deine lieben bald wieder drücken kannst. Glg Sonja

    1. Liebe Worte!, danke liebe Sonja ♥

  4. …ich kann das alles absolut nachvollziehen, mir war auch schwer ums Herz, als meine „kleine“ nach Schottland gezogen ist…

    Liebe Grüsse
    Heike

    1. 🙂 …richtig, liebe Heike…Alles gar nicht so leicht…

  5. Mit Grauen denke ich an die Zeit, die mir noch bevorstehen wird. Das Flüggewerden ist für alle schwer, aber am schwersten sicherlich für die Mama. Ich fühle mir Dir, auch wenn ich noch ein paar Jahre Zeit habe, trotzdem bin ich bei Dir.

    Nana

    1. Danke dir, liebe Nana!
      Irgendwann ist es auf einmal soweit…sie bauen ihr eigenes Nest! …und was für ein Schönes!

  6. Oh Gabi, ich kann dich gut verstehen und wünsche dir, dass du den Trennungsschmerz bald verwinden kanns.

    1. …ja….ich weiß ja, dass es den Beiden dort richtig guuuut geht! 🙂

  7. Uuuups, doch noch ein Stückchen weiter nach Süden.
    Ich kann dich verstehen, dass da das Herzchen schwer wird, ginge mir nicht anders.
    Zum Glück sind meine 3 alle hier im Ort geblieben.
    Also höchstens 800 Schritte, hihi.
    Zum Glück gibt es ja inzwischen Telefon und Internet…
    Ich wünsche deinen Lieben alles, alles Gute in der „weiten Welt“.

    Ich drück dich ganz Herzlich
    Nähoma

    1. Danke dir, liebe Nähoma 😉

Kommentare sind geschlossen.