GastHUNDgeplausche

Also, nun mal Butter bei die Fische,  ganz ehrlich, bis vor 2 Wochen hab ich mich über so manchen lieben Hund (tier)besitzer schon ein wenig gewundert….
Es gibt nur ein Thema…der Hund (das Tier) und Bilder …nur Hunde (Tier)fotos….

….und heute?

Ich bin die Gleiche…aaaaaaaber….JETZT haben wir einen felligen Gast mit vier Beinen, spitzen Zähnen und treuen Augen…und gucken kann er….hach….

Trigger, ich hab schon von ihm berichtet, ein Lappländischer Rentierhund, mitten in der Pubertät…und ich sag dir, er hat  es faustdick hinter seinen weichen FlauschiOhren!
Als unsere Ältester ihn brachte, hatte unser Jüngster Waffeln gebacken (lecker!!!) und es blieben 2 Waffeln über…
Nach dem Alles besprochen war mussten wir uns irgendwann verabschieden , als unser Kind deutlich sagte, macht die Türen der Räume zu, in die Trigger nicht soll….klar oder?
Also unsere Küche ist ein Durchgangszimmer und hat ZWEI Türen…und nun ahnst du es sicher schon….der Teller blieb auf dem Küchentisch stehen…und die Tür war NICHT richtig zu….jaaaaaaaaaaaa….nicht nur wir Menschen fanden die Waffeln lecker….und dann  dieser Blick….unglaublich…er wusste ganz genau was er da angestellt hatte….
Mittlerweile haben wir uns sehr gut aneinander gewöhnt…aber irgendwie dreht sich Alles (fast) Alles um den Hund.
Gassi, Futter, ….Gassi, …Kraulen, Abtrocknen, Kraulen, Gassi….und die Hausarbeit?…oder die Näharbeiten, Stricken…und ….tja…erst muss ich nochmal mit ihm raus, aber dann…… 😉
Und auch die Kleidung verändert sich..ich hab eine HundespaziergangJacke und ziehe meine schicken Regenhosen mit Leuchtstreifen an und nachdem ich drei verschieden Schuhe ausprobiert habe; habe ich jetzt auch LieblingsHundespaziergangschuhe an…
Selbst der Inhalt meiner Jackentaschen hat sich geändert…links Schlüssel, und Taschenlampe, Brusttasche das Handy und Schnuffeltuch und rechts,
ja rechts Leckerli, alles voller Leckerli!

Wenn mir Irgendjemand vor 2 Wochen gesagt hätte, dass ich auf den Hund kommen würde…ich hätt’s nicht geglaubt….aber ich bin ’s!
Noch weitere 6 Wochen wird Trigger bei uns wohnen und ich werde nicht müde FOTOS von ihm zu knipsen…
Praktischerweise mit dem Handy…denn ich hab alle Hände voll zu tun, wenn die Bambi’s im Moor denken heute einen Familienausflug zur Spaziergängerbesichtigung zu machen…beziehungsweise möchte ich ganz vorsichtig übers Glatteis zu schlittern…denn ich hab nicht immer meine Gummispikes an…aber vielleicht taut es auch bald…
Also…wer mir auf Instagram folgt….es gibt sicher noch mehr Bildchen 😉

Heute grüße ich alle Hundebesitzer unter euch ganz besonders, ich zolle jedem Einzelnen meinen Respekt…ich hätte nicht gedacht, was es wirklich bedeutet ein Hunde(gast)besitzer zu sein.
Ganz besonderen Respekt verdienen  Trigger’s ♥ Menschen – sie haben 8 (acht) Hunde!

Dies Alles verlinke ich gerne bei Andrea’s wunderbaren heutigen Samstagsplausch!

Fühl dich lieb umärmelt und genieß das Wochenende
Gabi

 „Es ist immer der Mensch der den Hund und nicht versteht. 
             Nie umgekehrt.“ ©Stefan Wittlin"

28 Kommentare

  1. Liebe Gabi
    Was habe ich geschmunzelt. Wir haben eine besonderen Vierbeiner, der will beim Spaziergang keine Leckerlis sondern geknuddelt werden, der frisst sein Futter nur, wenn er wirklich Hunger hat oder er spielt damit. So sind in meiner linken Jackentasche Nastücher und in der rechten Kotbeutel ;))) Ich wünsche dir und deinen Lieben noch viel Vergnügen mit dem süssen Gasthund.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    1. Ja, liebe Barbara…das ist schon eine interessante sSache mit diesen flauschigen Herrschaften 😀 GLG an dich und deinen Vierbeiner

  2. So schnell ändert sich was:-)
    Tiere finden halt auch einfach unglaublich schnell den Weg mitten ins Herz und werden so mit ihrer bedingungslosen Liebe die Nummer eins.
    glg Susanne

    1. Stimmt, liebe Susanne, aber die Änderung ist ja zeitlich begrenzt und das hat auch Vorteile…;)
      so können wir uns klarer werden, ob wir auch wieder eine Fellnase haben wollen.
      ZurZeit ist er aber die Nummer eins….und genießt es… GLG

  3. Liebe Gabi, da hast Du aber innerhalb kürzester Zeit ganz viel Wichtiges gelernt. Aber bitte keine Vorurteile, bin Besitzerin von 2 Hunden und die dürfen nur ab und an mal im Blog Gasthunde sein ;-)) Aber du bist tatsächlich auch von jetzt auf nachher sehr intensiv zur Hundebesitzerin mutiert. Sie sind ja auch süß mit ihrem Blick und sie nehmen Zeit in Anspruch, denn sie muten sich einem zu. Man kann sehr viel von ihnen lernen und du hast Recht: Der Mensch versteht nicht, nicht der Hund! Ich bin Vertreterin der Meinung: der Mensch soll hündisch lernen und nicht anders herum. Behaupten wir doch auch, wir wären die Krone der Schöpfung, dann können wir das auch lernen oder was meinst Du? Mir jedenfalls ist es ganz gut gelungen und wir kommunizieren ganz wunderbar auf hündisch…. Dir einen schönen Sonntag (huch jetzt hab ich dich aber vollgelabert – was solls) LG Marion

    1. Oh nein, liebe Marion, versteh mich nicht falsch…zwei unserer Jungs haben Hunde, wie gesagt der Älteste 8(acht) und der Zweitälteste einen (bald zwei)…
      Ich mag Hunde und ich mag Hundemenschen…besonders die, die ihren Hund(e) auch als Hunde behandeln!
      Es ist schon schön einen Begleiter zu haben, der mit Freuden durch die Pfützen springt! 😀
      GLG an dich

      1. Sorry, liebe Gabi, wenn du meinen Kommentar als Kritik aufgefasst hast. Du hast sicher Recht, Hundebesitzer fotografieren auch sehr gerne ihre Hunde. Ich habe vermutlich mehr Bilder von den Hunden als von meinem Mann ;-)). Aber ich war so stolz darauf, dass ich allermeistens nicht die Hundebilder sondern die anderen Bilder zeige ;-)). Du machst das in jedem Fall toll mit dem Hund, das hat man schon an den Worten gehört, die Du formuliert hast! Sorry für das Missverständnis … Schreiben ist halt doch nicht Sprechen! Ganz liebe Grüße von Marion

        1. Alles ist gut, liebe Marion!
          Natürlich fotografiert man das was man lieb hat und das ist auch wunderbar so…ich dachte mir schon, dass meine Aussage im Beitrag auf zweierlei Weise aufgefasst werden kann…
          ich möchte NIEMANDEN in seiner Lebensweise kritisieren…das liegt mir absolut fern…deine Fotografie ist umwerfend und ich freu mich sehr, dass wir uns hier im Netz gefunden haben…
          …und ja!!!! – Menschen, die ständig ihren Unimog 🚚 fotografieren sind auch komisch…ich ziehe mich jetzt mal an der eigenen Nase 💡 …und dich drück ich fest! GLG

          1. Echt Unimog hihi aber mein Mann wäre neidisch!

          2. Oh, dann macht doch mal einen Ausflug zu unserer UNIMOG-Seite >> http://unimog.is
            Ich würd mich freuen! 😀

  4. So schön beschrieben … hab einen muggeligen Sonntag und grüss „FlauschiOhr“ von mir 🙂

    1. Danke dir, liebe AlteLiebeHamburg, schon von dir geknuddelt, das FlauschiOhr 😀

  5. Tja … die Hunzis … ich unterschreibe alles was du geschrieben hast
    Bussi
    Birgit

    1. 😀 – großartig, meine liebe LÖWEnschwester!
      Du siehst, wir Katzenviecher verstehen uns auch mit Wuffs!
      Drück dich fest!!!

  6. 🙂 Aber nein, ich will keinen Hund haben.:-) Liebe Grüsse von Regula

    1. 😀 …aber nein, liebe Regula, wir auch nicht 😉

  7. Der ist aber wirklich ein Herzchen.
    Du weißt bestimmt, wie gerne ich den Hund meiner Eltern fotografiere. Vor allem, wenn wir im Wald unterwegs sind.
    Ich wünsche dir viel Spaß mit der Fellnase.
    Andrea

    1. Stimmt, liebe Andrea, ja es macht schon ganz viel Spaß mit so einer *Fellnase*!
      GLG an dich!

  8. Liebe Gabi,
    sooo schön deine Geschichte. Ja,an Tiere kann man sich schnell gewöhnen
    Wir teilen unser Haus mit zwei zauberhaften. Katzen und möchten sie nicht eine Sekunde missen
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    1. Katzen sind auch tolle Tiere…leider hab ich eine Miezenhaarallergie…
      Liebe Grüße in den hohen Norden und danke für deine lieben Worte!

  9. Liebe Gabi,
    so schööön zu lesen, wie aus einem Nicht-Hunde-Mensch ein Hundemensch werden kann 🙂 Bei Deinen Zeilen ist mir wieder sehr bewußt geworden, was ich gerade alles so vermisse… Ich gehe jetzt allein in die Kälte/den Wald und habe meine LieblingsLaufsachen an, ohne Leckerlis in der Tasche und komme mir manchmal komisch vor, die vertrauten Runden jetzt ohne Hund zu absolvieren… Aus den dreimaltäglich ist dreimal die Woche geworden, aber besser als gar keine Bewegung….
    Genießt Eure gemeinsame Zeit und zeig gerne, sehr gerne noch mehr Bilder 🙂
    Alles Liebe, Katrin

    1. Liebe Katrin,
      ich freu mich sehr, wenn dir mein Geplaudere gefällt und nun meine Frage an dich…warum keinen neuen Begleiter?
      Gerne zeige ich noch mehr Bilder 😀 …es wird sich nicht vermeiden lassen
      Bussi und drück dich!

      1. Hachz Gabi, das hat verschiedene Gründe… Vllt schreibe ich Dir dazu mal eine Mail.
        Drücker zurück 🙂

        1. Gerne, liebe Katrin!

          1. Ich glaub ich kann Katrin verstehen,
            bei uns ist es heute genau 10 Monate her,
            ich kann mir auch noch keinen neuen Begleiter zulegen,
            der Schmerz ist noch immer sehr groß.
            Tolle Bilder und eine super Gastfamilie.
            Ich freue mich auf noch mehr Bilder.

            Liebe Grüße
            Nähoma

          2. Es ist nicht einfach einen treuen Begleiter zu verlieren, dass weiß ich ja selbst als unsere Hulda vor 3 Jahren starb.
            Seitdem haben wir ja auch keinen *neuen* Hund, da wir ja auch viel unterwegs sind…
            Und im Mog mit Hund – das geht gar nicht!
            ABER so ein GastHUND ist schon was schönes! Bilder gibt es sicher noch mehr, liebe Ella! Drück dich!

  10. Oh, das ist aber wirklich ein hübscher Kerl! Den würde ich wahrscheinlich auch die ganze Zeit knipsen und kraulen…

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    1. Oh ja, dass ist er! Und wie alle Hunde liebt er es…gekrault zu werden!
      Herzlich Willkommen bei mir, liebe Sabrina!

Kommentare sind geschlossen.