Kanelbullar ♥

Zimtschneckerl…wie mein Liebster sie nennt….mögen wir Alle gerne!
Da muss ich dann abundzu gaaaaaaaaaaanz schnell mal welche backen.

Diesmal musste es aber irgendwie seeeehr schnell gehen und ich war faul…hab Fertigteig benutzt…und auch wieder mal ein kleinwenig experimentiert… Gabi forscht…ihr versteht…
Also der Kühlschrank hatte noch eine Rolle Blätterteig und eine Rolle Hefeteig im Angebot….und die ausgedruckten Daten meinten auch….jetzt aber schnell…
…ich hab auf den Blätterteig zusätzlich zu Butter und Zimt, Teekandiszuckerkrümel gestreut…. 😀 …. hat das lecker geknuspert!!!
Und auf den Hefeboden hab ich eine schöne Schicht von meiner ApfelKürbisMarmelade gestrichen und auf gewickelt…..war auch lecker…
dazu einen frisch aufgebrühten Kaffee……..so richtig schön Wochenende, sag ich euch!
Übrig geblieben ist nix…

Hier aber nun auch noch das schwedische OriginalRezept von meiner ♥allerliebsten Schwägerin Christiane:

Kanelbulle (Zimtschnecke) ist ein bekanntes und beliebtes Gebäcke in Schweden und gibt es seit den 1920er Jahren.
Hier ist das Originalrezept für schwedische Kanelbullar:

Für den Teig:
150 g Butter/Margarine
500 ml Milch
50 g Hefe
150 g Zucker
1 TL Salz
1 TL Kardamom, gemahlen
1000 g Weizenmehl

Für die Füllung:
75 g Butter oder Margarine
100 g Zucker
1 EL Zimt
1 Ei (zum Bestreichen)
Zucker

Zubereitung:
Margarine schmelzen, Milch hinzufügen und auf ca. 37°C wärmen. Die Hefe darin auflösen und Zucker, Salz, Kardamom und fast das ganze Mehl hineinrühren. Den Teig kneten, bis er geschmeidig wird (falls nötig: mehr Mehl hinzufügen). Teig ca. 30 – 40 Minuten aufgehen lassen.
Den Teig auf einer mehligen Arbeitsfläche durchkneten und in drei Teile teilen. Jeweils eine dünne, rechteckige Fläche ausrollen und mit flüssiger Margarine (Raumtemperatur) bestreichen. Zucker und Zimt mischen und den Teig damit dick bestreuen. Zu einer Wurst rollen und in ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden. Die Stücke mit der geschnittenen Seite nach unten auf das Backblech legen. Den Teig so noch einmal 30 Minuten aufgehen lassen.
Die Kanelbullar mit Ei bepinseln und Zucker bestreuen.
Auf der mittleren Stufe im vorgeheizten Backofen bei 200-250° etwa 5 – 8 Minuten backen.

Guten Appetit! Smaklig måltid!

Massor av kärlek und ganz verschneckerlte Grüßlis

2 Kommentare

  1. Oh… mir läuft das Wasser im Mund zusammen… Ich hab auch noch Blätterteig im Kühlschrank… meinst ich sollte noch schnell 😉 … aber Kaffee um die Zeit… und keiner daheim… na besser ein andermal… sonst esse ich sie noch alle alleine
    LG birgit

    1. Birgit…du LeckerMäulchen 😀 schade, dass du so weit weg bist…dann könnten wir zusammen naschen 😉

Kommentare sind geschlossen.