#KosumAUSzeit Woche 4

Kaum zu glauben, aber die 4 Wochen *Verzicht* sind schon vorbei!

Mein Fazit:
Es war leichter als gedacht! Es regt wirklich zum Nachdenken und Innenhalten an!
Konsumverzicht ist ein wenig wie Fasten…es geht sehr gut über einen gewissen Zeitraum…
…dennoch wird meine Liste länger…Dinge, die ich doch nicht gleich und sofort brauche, ABER doch irgendwann mal kaufenbrauchen werde…

Ich denke aber, dass mir diese 4 Wochen doch bewusst gemacht haben, dass ich sehr oft sehr oberflächlich und sehr emotional beim Einkauf entscheide.
Oft ist es einfach ein Gefühl, dass befriedigt werden will…und der Nutzen ist eher im Hintergrund…
So wie schon das Pusten hilft, wenn man sich weh getan hat…nach dem Motto: Alles ist gut!

Also…ich werde weiterhin mit angezogener Handbremse, offenen Augen und wachsam zum Einkaufen gehen!
Da wir ja auf’m Dorf leben und der nächste Konsumtempel 9 km weg ist, ist es keine tägliche, reale Herausforderung, ABER da ist das wunderbare, verführerische, weltweit Netz…und die viiiiiiiielen Schnäppchen und überhaupt….das ist viel gefährlicher, finde ich…da muss ich mir auf die KAUFEN-Knopf-drück-Fingerchen schauen!

Ich habe mir überlegt, das OnlineKaufen kräftig einzuschränken; ich werde versuchen, nur EINMAL IM MONAT an einem Tag *einzukaufen*, keine Stickdateien, Schnittmuster, Anleitungvideos, Stoff oder Wolle oder sowas….zwischendurch!
Beginnen werde ich im Januar und zwar mit offenem Ende…

Mal schauen…ich denke, dass ich den 13.ten jeden Monats als Einkaufstag nehme…mit Ausnahmen…natürlich…Dinge, die wirklich SOFORT gebraucht werden…Druckerpatronen o.ä. oder Geburtstagsgeschenke…versteht sich…

JETZT aber….jetzt werd ich erstmal meine Lesezeichenliste durchforsten…gaaaaaaaanz cool, ruhig und emotionsarm…so wie ich bin…. 😉 oder zweifelt hier Irgendjemand daran…???

Fühlt euch fest umärmelt und nehmt ein Lächeln mit, ihr Lieben & Einzigartigen!
lichst eure Gabi  @-{—

Angeregt wurde meine #Kosumauszeit von Fraülein im Glück und Apfelmädchen & sadfsh.

©stich-schlinge.de

 

6 Kommentare

  1. Liebe Gabi, danke, dass du vier Wochen von deiner Konsumauszeit berichtet hast. Ich bin bis jetzt auch gut, durch die Zeit gekommen, habe dir ja schon per Mail berichtet. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich angefangen habe. Auf jeden Fall mache ich bis 11. Dezember weiter. Aber dann …
    wird auch nur das gekauft, was gebraucht wird.

    Was machen wir eigentlich mit dem gesparten Geld???

    Liebe Grüße! Birgit

    1. Gute Frage! Hast du aber eigentlich schon selbst beantwortete…. „Aber dann….“
      …..ich werde mir VIERECKIGE Stricknadeln gönnen…. 🙂

  2. Meine Liebe,
    ich find das wirklich Klasse
    und obwohl ich ja nicht viel im Netz einkaufe,
    schon garnicht jeden Monat,
    hab ich auch schon die ganze Zeit bewusster eingekauft.
    1x in der Woche fahren wir zum Lebensmittel einkaufen,
    da muß ich eher meinen Mann bremsen,
    dass nicht Chips & Co. im Wagen landen, denn wenn welche zuhause sind,
    futtert er sie in Nullkommanix weg.
    Ich mag das ganze Zeug nicht und bin wirklich froh darüber.

    Oh und die Lesezeichenliste, da musste ich dann doch ein wenig schmunzeln,
    bin gespannt, was du berichtest.
    Liebe Grüße
    Nähoma

  3. Liebe Gabi,
    deine „Konsumauszeit“ hat mich wirklich zum Nachdenken angeregt. Das ist ja wirklich ein absolutes Luxusproblem, dass wir da haben. Jeder kennt diese Impulskäufe aus eigener Erfahrung.
    Ich danke dir für diesen Denkanstoss und werde auch in Zukunft versuchen mein Konsumverhalten noch besser zu beobachten und in die für mich richtige Richtung zu korrigieren.
    Danke dir!
    Liebe Grüße, Sabine

    1. Es freut mich, wenn ich Gedanken anregen konnte, liebe Sabine!
      Genieß die Zeit! ♥

Kommentare sind geschlossen.