nicht neu, nur anders

FERTIG!
Der Baustaub ist weg und ausgefegt ist auch schon!  – Fazit:

In den letzten Tagen hab ich viel ausprobiert, gebastelt, gelöscht, wiedergeholt, doch wegschmissen und überlegt und mittendrin bin ich auf einen für mich bewegenden Beitrag von Mel – GourmetGuerilla gestoßen…
{BlogThinkTank} Warum ein Blog wie eine Beziehung ist. Und dass man sich manchmal auch trennen muss.
wirklich lesenswert…denn ich denke wirklich JEDE(R) von uns hatte schon *solche* Phasen…

Klar, ich sowieso….ABER….die *Bauarbeiten* und das Nachdenken, Stillhalten, Ruhigsein….haben mir klar gemacht, ICH möchte nicht OHNE!
Ich blogge weiter, ich mach mir meine Welt, so wie sie mir gefällt (Pippi hatte übrigens schon immer Recht!) und schreibe wie, wann und wieviel ich möchte.

Statistik ist und bleibt Statistik…das wahre Leben ist nicht in eine Statistik zu pressen, deshalb hab ich sämtlich Zählfunktionen entfernt, rausgeschmissen, gelöscht.
Was mir immer wieder ein gewisses Bauchgrummeln erzeugt, ist der Blick durch die Bloggerwelt…es gibt sooooviele unglaublich tolle Blogs und Beiträge, Motivation und Inspiration…dann lese ich und den Rest setz ich als Lesezeichen…zum später lesen….später…ist irgendwie nie….ich glaub meine Lesezeichenliste ist so lang…die würde *verstrickt* sicher ein schönes Tuch geben…

Für mich will ich unbedingt Tempo und Druck rausnehmen…ich mag das Gefühl, ständig gehetzt zu sein sowieso nicht…und meist kommt dann nichts wirklich Gutes dabei raus…schiefe Nähte, fallende Maschen oder langweiliges Geschreibsel.

Ich habe das Glück viele supernette LeserInnen zu haben – habt ihr’s gemerkt – da war sie wieder die Falle…was ist VIEL, wer bestimmt das? Also von VORNE: Ich freue mich supernette LeserInnen zu haben und freu mich unglaublich, wenn ihr mir schreibt; ob als Kommentar, email oder Brief!
Es tut unglaublich gut, wenn man spürt…hey…da draußen im weltweiten Netz ist jemand, der sich für meine Worte, Bilder & Tüddelütt interessiert….DANKE euch von Herzen dafür!

Wie gesagt: nicht NEU, nur ANDERS, aber immer von ganzem Herzen….ich kann nicht anders….

….so und bevor meine Männer nichts zum Abendbrot bekommen, die Sonne untergeht und das Bügeleisen Staub ansetzt und ich Pipi in die Augen bekomm…verabschiede ich mich für heute

D A N K E, dass es euch gibt, ihr Wunderbaren!

lichst eure Gabi

Aussichten:

15 Kommentare

  1. Uuuuuups, „aufgeräumt“ hier … Dachte ich … Bevor ich schmökerte. Nun schreib ich mal: Hey, wie schön, dass du deinem Blog ein neues Gesicht für deine zauberhaften Inhalte gegeben, und deinen Entschluss weiter zu machen so mit viel Elan/Aufwand Ausdruck verliehen hast. Der blog dein Erinnerungsstübchen in das wir freundlicherweise einkehren und Luschern dürfen – Dein kleiner Mikrokosmos. Ich mag ihn … Und tu dann auch mal was für die Statistik ;-))
    Lieben Gruß,
    Anja

    1. Oh, liebe Anja, daaaanke für solch liebe Worte….Erinnerungsstübchen…das merk ich mir! ♥ GLG

  2. …ich find`s gut!! So kennen und lieben deine Leser dich:-))
    Es soll DIR Spaß machen und DEIN Leben bereichern und deswegen kannst du deinen Blog so führen wie DU es magst und einrichten kannst.
    Für mich ist Bloggen nicht das Richtige- ich lese gerne bei anderen und schreib auch mal was, aber wenn ich selber blogge, dann fühle ich mich immer so unter Druck. Jetzt MUSS ich mir was ausdenken, jetzt MUSS ich unbedingt einen Post schreiben und auch andere Blogger erwarten dann ja Kommentare( wie gesagt ein Geben und Nehmen) -das stresst mich einfach- deswegen lasse ich es fast ganz sein.
    Ich bin froh, dass du das Bloggen magst und freue mich von dir zu lesen:-)
    P.S. Dein neues „Design“ gefällt mir.
    Lieben Gruß, Sabine

    1. Liebe Sabine, danke!
      dieses MUSS, das ist es – ich denke – WOLLEN ist besser 😉
      Weißt du eigentlich, dass ich den kleinen *Luke* immer in der Tasche hab….und Geschwister hat er auch bekommen…ich werd demnächst berichten!
      LG ♥

      1. ohhh- das freut mich wirklich:-))))) Luke war mein erstes Tutorial und ist nach meinem Sohn Lukas benannt:-)
        LG♥

  3. Ja, diese Blogtrennungsgedanken kennen sicherlich viele intensive Blogger, zu denen ich mich zähle, da ich stellenweise täglich blogge und mich echt bemühe, bei den Blogs in meiner Blogliste auch immer einen Kommentar zu hinterlassen. Weil es eben an der anderen Seite Freude bereitet. Welche Bloggerin freut sich nicht über Kommentare? Alle! Und dann macht es traurig, wenn ich z.B. immer bei allen so viel kommentiere und man mich sitzen läßt mit meinen Posts und keiner oder kaum einer reagiert. Somit weiß ich, was bei Deinem Link gemeint ist und weshalb viele plötzlich einfach ihren Blog schließen, ich war auch schon mal kurz davor. Für wen macht man das alles???? Unterm Strich dann doch für einen selbst! Und wem es gut tut, so wie uns beiden, der soll auch weitermachen. So wie wir beide. Ohne Druck. Manchmal darf es auch mit Druck sein, wir sind ja nicht aus Zucker. Und bloggen ist wie eine Beziehung… der Blog lebt nur durch Geben und Nehmen!

    Nana

    1. Liebe Nana,
      was für ein Glück für mich, dass du weiter gebloggt….dann hätten wir niiiiiiiiiiiiiiiiiiie gemeinsam GÄNSEHAUT gehabt!
      Natürlich hast du Recht…für wen macht man das Alles? – für einen Selbst….. – wie Therapieklimpern – von der Seele schreiben – zeigen – sich gemeinsam freuen – stolz – und manchmal eben mit GÄNSEHAUT!
      Fühl dich umärmelt! LG ♥

  4. Hallo Gab,
    den Beitrag werd ich mir noch in Ruhe durchlesen.
    Ich schau immer wieder gerne bei Dir vorbei und verweile einen Moment hier.
    Liebe Grüße Mone

    1. Liebe Mone,
      der Beitrag von Mel ist wirklich lesenswert…wenn du mal Zeit hast.
      …..und ich….ich danke, dir dass du zu mir kommst und verweilst
      LG ♥

  5. Gabilein!
    Das hast du schön gemacht…. viel nachgedacht und von Herzen geschrieben…. ganz du… ganz meine Löwenschwester …. ich lese so gerne bei dir … und schreiben… ja schreiben auch sehr gerne.
    Liebste Grüße
    Birgit

    1. Liebste Birgit…meine Löwenschwester….wir verstehen uns! Drück dich! ♥

  6. Ach, kommt, Mädels!
    Wir bloggen doch wirklich, weil es uns Spaß mach, aber auch dann nur so viel wie es uns Spaß macht! Ich schreibe echt nicht oft und manchmal bin ich schon froh, wenn ich Zeit finde meine Lieblingsblogs zu lesen geschweige denn zu kommentieren… aber was soll ich machen mein reales Leben macht eben auch verdammt viel Spaß! Seit ich blogge, beobachte ich viel bewusster das Auf und Ab, die Veränderungen… wie ein Fluss. In letzten sechs Monaten haben etwa ein Dutzend Blogger, bei denen ich sehr gern gelesen habe, ihre Blogs still gelegt… schade, mais c’est la vie. Dann gab es Blogs, deren Thematik sich verändert hat, und ich sprang als Leserin ab… Ich habe nur wenige treue Leser, aber ich bin ebenso unbeständig, meine „hier-schaue-ich-gern-vorbei“-Liste ist ständig im Wandel. Bei dir lese ich übrigens auch erst seit etwa paar Monaten mit… Was wären wir, wenn wir uns nicht verändern würden?!
    Ich freue mich auf jeden Fall riesig, dass du dich entschieden hast, weiter zu schreiben. Blogge wie du magst, auf deine besondere Weise… mit ganz viel Herz!
    Viele liebe Grüße
    Natalia

    1. Liebe Natalia,
      Veränderung ist Leben! Und das reale Leben ist das Wichtigste!
      Schön, wenn du bei mir ab und zu „gern-vorbei-schaust“.
      LG ♥

  7. Liebe Gabi,
    das ist genau so, wie ich es mag,
    ohne Druck, einfach so aus dem Bauch heraus.
    Bei mir gibt es, seit ich im letzten Spätjahr so krank war,
    auch nur noch spontane Posts, ich kann einfach nicht mehr, mir fehlt die Kraft.
    Ich freue mich immer, wenn ich von dir lese.
    Sei lieb gedrückt.
    Nähoma

    1. Liebe Ella,
      ich wünsch dir, dass es dir bald wieder besser geht!
      Ich freu mich sehr, wenn du hier vorbeischaust!
      LG ♥

Kommentare sind geschlossen.