Reise♥geschichte Teil II

Was macht man eigentlich mit sooooooviel Zeit…?
Diese Frage hat mich vor unserer Abreise schon sehr beschäftigt.
Ich hab mir wirklich viele Gedanken gemacht, was ich Alles mitnehme, Bücher, Handarbeiten ect.
und ich muss sagen, soooo WENIG gehandarbeitet habe ich nie…kaum zu glauben oder?

-Ich hab zwei angefangene Socken mitgenommen – und nicht eine ist fertig…
-Der Brettchenwebrahmen kam ganze zweimal auf den Schoß – irgendwie war nicht die Muse…

Brettchen Widderhorn

Die Tage waren randvoll mit Eindrücken und am Abend haben wir uns Ruhe gegönnt,
sehr viel gelesen…..das haben wir!
LESEN – das mach ich/wir ja auch zuHause (hab ich schon erwähnt, dass es bei uns nur EINEN Raum gibt, in dem keine Bücher stehen…)
– natürlich mussten dann das ein oder andere Exemplar mit über den Atlantik schippern.
Es sind zum Glück keine Buchstaben rausgefallen, weder bei den hohen Wellen, noch bei den holprigen Pisten…
Wir haben eine wunderbare Sache wiederentdeckt – das VORlesen und das NACHerzählen!

Island

*Früher* hab ich jeden Abend VORgelesen – logisch – die Kinder bestanden fast allabendlich auf ihre Lieblingsgeschichten…
Aber nun im Unimog… es fing damit an, dass Jeder in seinem Schmöker las und da ich meine Gefühlswallungen ja schlecht verbergen kann, fragte mich der Liebste irgendwann: *Na, was machen deine Helden?*
vorlesen_im_abendlichen_zimme_hi
und ich fing an ihm von meinem Buch zu erzählen – es war der Ostfriesenkrimi *OSTFRIESENFEUER* von Klaus-Peter Wolf, den hatte ich schon länger angefangen – also erzählte ich von Anfang und es wurde ganz schnell zu einem Ritual, dass ich das Gelesene einfach *nacherzählte*.

Das zweite Buch war ein Taunus Thriller *Böser Wolf* von Nele Neuhaus
da die Autorin in meiner alten Heimat lebt und ihre Geschichten auch dort spielen lässt, ist das ein ganz besonderes Lesegefühl, wenn man weiß, wo sich die Personen gerade befinden, irgendwie irre!
Auch das Buch hab ich gelesen und NaACHerzählt – ihr ahnt vielleicht schon wieso ich nicht wirklich zum weben oder stricken kam…

Mit drittes Lesefutter…Mädels…das war der Hammer!…das war für mich das bewegendste Buch seit Langem – *Ein ganzes halbes Leben* von Jojo Moyes….
ich hab Tränen gelacht und Rotz und Wasser geheult…hach…und was hab ich für einen Schatz! – er hat die Arme ausgebreitet und hat mich an seiner Brust heulen lassen, wenn ich das hier so klimmpere, kommt mir schon wieder die Pipi in die Augen …Schnief

Island

Mein letztes Buch *echtes* Buch war ein ISLANDgeschichte – Die Eismalerin von Kristín Marja Baldursdottír
diese hab ich nun fast ganz laut VORgelesen – eine Geschichte die man live vorOrt mit- und nachfühlen konnte; wir wussten und sahen die Orte der Geschichte.
Wir waren an den Orten, an den Stränden, auf den bergen und Gletschern…ein herrliches gefühl!
Manchmal war es für mich so intensiv, dass ich Schwierigkeiten hatte *zurück* ins heute zu kommen…

Dann war der Vorrat aufgebraucht…aber auch ich bin ja ein moderes Mädchen, auch ich hab ein elektronische Buch, die ganz einfache Ausführung mit selbstgenähtem Zuhause
((hab ich die eigentlich schon gezeigt?))
ist echt klasse so ein K…le, auf Fährfahrten, in der Bahn oder im Wartezimmer – aber ganz ehrlich – ich mag ECHTE Bücher viel lieber!!!
Ein *Buch*, die Geschichte in den Händen zu halten, ist ein bißchen wie Magie.

Puh…wer von euch Tapferen nun bis zum Schluß durchgehalten hat, dem möchte ich auf den Weg geben:
Jetzt wo die Tage kürzer und die Abende kälter werden – probiert es doch einmal aus – LEST VOR und schaut ab und zu in die Augen der/des Zuhörer – DAS ist Magie!

Raku-Schnecke

4 Kommentare

  1. Ich würde mir auch gerne von dir vorlesen lassen 🙂 … ich komme selber so wenig zum Lesen, weil ich immer einschlafe beim Lesen (auch im sitzen), daher liebe ich Hörbücher muss aber feststellen, dass man selbst gelesene Geschichten viel besser im Kopf behält…
    LG Birgit

    1. Komm einfach vorbei…ich mach Tee und dann lesen wir 😉

  2. Ich liebe Bücher und hab nur Bücher.. davon aber viele.. 😉
    Eine wirklich schöne Anregung, wieder mal etwas vorlesen oder auch mehr erzählen… mal sehen ob ich es hier ein wenig umsetzten kann.
    LG, Petra

  3. Gabi du bist einfach goldig! 😀
    Ich habe ja inzwischen auch so ein K…le und finde es allerdings etwas praktischer als Bücher , denn ich lese ja gerne sehr dicke Bücher und die sind im Liegen auf der Liege 😀 immer so schwer zu halten! Werde mal schauen ob ich das Buch “Ein ganzes halbes Jahr” auf das K….le bekomme. Hört sich gut an.
    Grüßle Birgit

Kommentare sind geschlossen.