Spinner unter sich

Am vergangenen Sonntag war das diesjährige niedersächsische Spinnertreffen in Debstedt.
…und bevor gleich wieder SONNTAG ist, wollte ich euch noch berichten….
Wir waren zu Gast in einen unglaublich reichhaltigen und liebevoll gestaltetem Heimathaus/museum.
Knapp 200 Spinner und Spinnerfrauen sponnen unendlich viele Fäden….
Die Veranstaltung war perfekt organisiert und für Alle und Alles war bestens gesorgt.
Schaut:

….noch ein Tag vor dem Spinntreffen hab ich mir einen Büddel genäht…für das Spinnfutter…

Spinnbüddel

….einen einfachen gefütterten Beutel mit Tunnel und Gummizug und nur einen seitlichen Henkel zum Aufhängen….hatte neulich einen Beitrag über Australiens rote Riesen gesehen…ob das abgefärbt hat…mein Büddel sieht einem MamaKängurubeutel schon ziemlich ählich…oder?

Fühlt euch lieb umärmelt!
Eure Gabi

SpezialGrüße gehen heute an Alle Studenten, die noch eine Wohnung suchen….nur nicht den Mut verlieren! ,)

2 Kommentare

  1. Mensch, ich Hirn… ich suchte die ganzen letzten Posts nach der Kommentarfunktion und war ganz enttäuscht, daß ich sie nirgends finde. Menno, hätte ich mal noch weiter runter gescrollt.

    Was für schöne Spinnereien!!!!! Ich liebe solche alten Handwerke und da geht meine Fantasie voll durch und ich denke an all die mittelalterlichen Dinge.

    Nana

    1. Ja, liebe Nana…wer suchet, der findet! Schön, dass du deine lieben Worte hier lassen kannst!
      Freu mich!:) Alte Handwerkskunst ist ganz besonders schützenswert…finde ich! Deshalb spinne ich ja auch 😀 ♥

Kommentare sind geschlossen.