Stoffschnippppssssellll

Heilbar oder hoffnungslos? Also wirklich!!!!  … ICH hab ein Problem mit Stoffschnippsel, – resten, -überbleibsel… es fällt mir unglaublich schwer die noch so kleinen Fitzelchen einfach wegzuwerfen.
Immer ist der Gedanke…*könnt ich noch gebrauchen, für…., oder für….., wenn nicht aber wenigstens fürs DoodleSticken…* und schupps schon
landet der Schnippsel bei den Anderen….die Kiste…eine Riesenkiste…ist inzwischen voll!

Als ich letztes Wochenende im Cafè Fingerhut war haben Nana und Christine meinen Stoffschnippselverzweiflungsaufschrei hören können…ein gefühlt riesiges Stoff, ein Abschneiderest sollte NEIN…er war schon im Mülleimer…aber Nana hat ein großes Herz und fummelte ihn wieder raus und schenkte ihn mir…
er, der Schnippsel, ist jetzt bei seinen Kollegen…in der Kiste…
Aber er scheint irgendwie bedeutsam zu sein, dieserwelche…denn mir gehen die Worte von Christine und  von Nana nicht mehr aus dem Hirn….NEEEEEEEEEEEE GABI, ICH SCHMEIß DIE RESTE WEG…DASS MACH ICH NICHT MEHR…ICH HEB NIX MEHR AUF…Beide sagten dass, wie aus einem Mund….in mein Ohr/Hirn und da hängt es jetzt fest…

Idee…ich näh mir eine Decke auf Resten also Vorratsstoffen plus Schnippsel….
….dieses Modell mit dem netten Namen hab ich mir ausgesucht!
Klar, nicht schwarz/weiß…geht gar nicht….bunt…BUNT muss! Also WEIß mit bunten Resten aus der Schnippselkiste…

blöde Idee…entweder sie sind zu klein oder zu kurz oder die Farben sind doof oder, oder, oder…ich hab mehr gewühlt und gesucht, als ich genäht hab…STOPP
Decke ja…aber NUR aus dem Vorrat!

Aber die Schnippselkiste…..wegwerfen…A L L E S…das kann ich nicht….das bring ich nicht übers Herz…hargh…
Neue Idee: Ich hab mir vor längerer Zeit mal diese kleine nette Buch: Little Quilts gegönnt…

und mich in einige Modelle verguckt…besonders das mit den  Hexies…war klar… wenn das kein SchnippselverwertungsDing ist…..
Die Hexies haben eine Kantenlänge von 20mm, Gesamtbreite von 40mm …UND ich werde mir ein oder zwei Tischsets NUR aus KISTENStoffschnippsel nähen…UND dann, wenn die Beiden fertig sind…dann werde ich den Rest wegwerfen…so ist der Plan. (…vielleicht brauche ich zum Schluß dann doch Unterstützung…würdest du mir vielleicht die Hand halten?)

Was machst du mit deinen StoffSCHNIPPSEleien?
Gleich weg  oder hast du auch so eine *SPEZIAL Kiste* ?

Für die Zukunft werde ich nur noch Schnippsel aufheben, die ich zu Hexies verarbeiten kann…so ist der Plan…ich drück mir dabei selbst die Däumchen und mach mir einen Knoten ist Ohr….oder so…

Hey…schön, dass du noch immer mitliest…denn ich hab auch was Fertiges zu zeigen…tataaaaaaaaaaa

der BIGstitch Tischläufer ist fertig!

Sonst war die Woche eben eine Woche…bis auf dieses Unwetter…das war wirklich beeindruckend…da hatte man schon das Gefühl, dass der Himmel uns doch auf den Kopf fallen könnte…
ach…fast vergessen…wer mich auf Insta kennt, hat meine Freude schon gesehen…das 28. Butterpäckchen ist weg und die 9 …ganz vorne ist auch…weg!!!
Ich bin eine U90Pünktchenzählerin!….ich freute freu mich ganz doll…zur Belohnung gab es am Wiegetag…Frühstück satt!

*** Was es mit DIESEM Brokörbchen auf sich hat…erzähl ich im nächsten Beitrag…

Da das Wetter sehr norddeutschfeuchtundwindig war…diesmal keine Radtour…ich bin zu Fuß unterwegs gewesen…hab einen weiten Bogen zum Bäcker genommen (normal 4 Min.) und war nach einer knappen Stunde klatschnass geschwitzt im lecker duftenden Bäckereiladen…ich bin spazieren gegangen…nicht langsam, aber NICHT gelaufen, gejoggt oder gar gerannt…NEIN…es war sooooooooooooo schwül…ekelig…in der Regenjacke….bäh…
hier noch ein paar gesammelte Spaziergangseindrücke vom Handy.

So nun sind es nur noch vier Worte, zwei..eins…JETZT hast du 500 Worte gelesen, DANKE dir!
Hab eine tolle Woche, hier soll es wohl ziemlich nass werden…

Fühl dich lieb umärmelt
Gabi   

P.S. Falls du Hexies auch so gern hast wie ich, auf der Seite  Kunst-und Markt  kann man sich kostenlos Hexie-Vorlagen  u.v.a. als PDF ausdrucken..


Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken.

34 Kommentare

  1. Wo ist mein Kommentar hin??????

    Nana

    1. …hab ihn gerade gerettet…aus dem Spamfilter…wie gut, dass Aksiment deine Worte *aufgehoben* hat 😀

  2. Reste machen Sorgen und Sorgen beim Hobby sind doch irgendwie kacke, oder? Ein schlechts Gewissen zu haben wegen Schnipsel ist nicht gut, und was ist mit all den schönen neuen Stoffen, die, die unberührt im Schrank liegen? Die Jammern und weinen und beklagen es ignoriert zu werden und niemand hört´s.

    Wenn Du Brokkoli verarbeitest, was machst Du mit dem Strunk? Verkochst Du ihn zur Brühe? Sollte man aber, leckere Gemüsebrühe. UNd die Brötchenkrümel, schmeisst Du die raus für die Vögelchen oder Tauben? Und so geht es irgendwie weiter und weiter und wir kommen aus dem Aufhebmodus nicht mehr raus.

    Aber alle sollten es so machen, wie sie am besten damit leben können. Ich will mich nicht geknebelt fühlen durch eine ich-muß-alles-aufheben-und-verwerten-Denke, wenn´s mir gefällt, dann hebe ich auf, wenn nicht, dann weg. Nicht mal eine halbe Stunde später ist es völlig aus dem Sinn, daß da ein Schnipsel in die Tonne ging, der sogar größer als 5 x 5 cm war.

    Nana

    1. Richtig, liebe Nana, JEDER sollte es so machen wie es sich für IHN/SIE gut anfühlt!

  3. schicke mir bitte Sonne, Klaus

    1. 🙂 Klaus…die hätte ich auch gerne.

      1. wir ruhen uns heute noch so richtig aus, ok?

  4. Uaaaahh … was ist denn da passiert …. nein, soll natürlich nicht so sein ….

    1. …dann wünsch ich dir schon mal viel Erfolg…das sind Sachen, die keiner braucht!
      Drück dich!

  5. *lach* kommt mir bekannt vor – ich kann mich auch von keinem schnipsel trennen. hexis sind ganz gut für etwas größere schnipsel, aber die kleinen…. ich hab immer noch keinen plan.
    dein tischläufer und das körbchen sind herrlich geworden.
    liebe grüße
    gusta

    1. Danke dir liebe Gusta…du magst also keine MinischnippselHexies…aber vielleicht kannst du ja MiniStreifen schneiden und aneinandernähen…oder so? oder einen schönen Log cabin
      …viel Spaß mit deinen Resten 🙂 und liebe Grüße

  6. bei meinem letzten Umzug, da kamen alle Reste weg. Ich habe auch immer wieder aufgehoben, oefter mal etwas fuer die Kinder genaeht, Pueppchen etc. Das letzte halbe Jahr bin ich hauptsaechlich am Haekeln, vom Oktopue fuer Fruehchen bis Monster fuer die Enkel und anderes

    1. Häkeln ist auch toll! Dann sammelst du dann bestimmt Wollreste 😀
      hach… Handarbeit ist einfach toll! GLG nach Israel und dir!

  7. also, ich schmeiße nix weg, was größer als 1,5 inch ist – was kleiner ist, fliegt – das tut mir nicht mehr weh …
    und meine Kleinst-Reste schneide ich immer gleich in 1,5 inch kleine Quadrate, die dann neben der Nähmaschine in einer Box darauf warten, als Leaders und Enders nach und nach vernäht zu werden – so entsteht so ganz nebenbei immer wieder der Grundstock für einen neuen, bunten Reste-Quilt, und was ich NICHT mache: ich sortiere die Inchies nicht nach Farben, sondern nehm die so aus der Box wie sie kommen …
    LG Brigitte

    1. 1,5 inch…sind ca. 3,8 cm…stimmt’s? Das ist dann ungefähr die Größe, die ich jetzt für meine HexieTischsets benutzen möchte.
      Aber dein Tipp die Reste gleich in Quadrate zu schneiden, den merk ich mir! Danke, liebe Brigitte!

    2. Du Brigitte…sag mal was ist denn mit deinem Blog los?
      Irgendwie sieht die Oberfläche eigenwillig aus, oder soll das so?

  8. Also die Idee mit den Hexies ist super. Ich hebe sie auch gerne auf . Bei Valomea habe ich eine Technik für Schnipselnäherei erlernt. Leider nehme ich mir sehr selten Zeit dafür. Bei mir landen die Reste in einer Schublade. Im Herbst, nehme ich sie in einer Tüte mit zum Nähwochenende. Da dürfen alle Grabbeln. So kommt immer was unter die Leute.
    Winkegrüße Larissa

    1. Schnippselnäherei…das hört sich ja interessant an…darüber musst du mir im September berichten, bitte.
      Und die Stoffreste zu Verschenken…auch eine tolle Idee.
      Fühl dich lieb umärmelt und habe eine schöne Woche! GLG

  9. kicher…liebe Gabi, ich habe auch so eine Kiste….
    Und sie stresst mich schon lange. Es ist unglaublich, was da alles reinpasst…
    Aber jetzt habe ich mir ein Herz gefasst, und angefangen zu bügeln und in Streifen zu schneiden und zusammen zu nähen..und merke, selbst die Reste, die daraufhin übrig bleiben, fallen mir schwer, sie nicht aufzuheben. Ich bin gespannt auf Deine Verarbeitung, ich werde die Tage auch bei mir darüber berichten:-)
    glg Susanne

    1. Da bin ich erstens beruhigt, dass auch du ein solches Kistenmonster hast und zweitens total gespannt auf deine Streifen…Decke? …Kissen?
      Bis bald und ich drück dich fest!

  10. Liebe Gabi, ich musste doch sehr schmunzeln über Deine Stoffreste-Geschichte. Ich würde mich ja noch immer als Nähanfängerin bezeichnen, aber meine Schnippselkiste spricht irgendwie eine andere Sprache. Ich bring es einfach nicht übers Herz… Aber selbst wenn ich noch so viele bunte Kinderbeutel- und Rucksäcke mit Segelbötchen, Häuschen usw. nähen würde, sie würde wohl nicht viel abnehmen. Deshalb danke ich Dir sehr für den Tipp mit Kunst und Markt.
    Ich habe gerade Urlaub und nachdem wir am Samstag den Kunstmarkt recht erfolgreich absolviert haben, kommt jetzt der entspannte Teil. Heute sind hier noch einige Aufräumungsarbeiten zu erledigen und morgen starten wir – egal wie das Wetter auch wird – an die Ostsee nach Warnemünde. Dieser kleinen Auszeit sehnen wir uns schon seit Wochen oder sogar Monaten entgegen. Und dann werden auch wir möglicherweise im Anorak (am Strand) unterwegs sein. Ich wünsche Dir eine ganz nette Woche – sei lieb gegrüßt von Lene

    1. oh Lene, ich wünsche dir eine wundervolle Zeit an der See!
      Warnemünde und Umgebung sind toll!
      Also ich liebe meine kleine SegelbootTasche von dir und mit deinen Schnippseln….sie ist oft in meinem Rucksack..es wohnt immer ein Knäuel Wolle darin und 5 spitze Nadeln 😉
      so stricke ich in der Mittagspause, der Bahn oder im Wartebereich
      Grüß mir das Meer und genieß den Sand unter deinen Füßen! GLG

  11. Hey, ganz vergessen…. der Bigstitch schaut so klasse aus und U90 ist ein voller Erfolg!!!!

  12. Liebe Gabi, ich bin gern bereit zum Händchen halten, brauche das ja selber auch ganz oft…. Bei mir kommt auch nix um, selbst Fädchen und die Schnipselstreifchen vom Begradigen landen in der Dose und später als Füllung im Nadelkissen… Beim Spiderweb habe ich unendlich viele Streifen verarbeiten können und muss jetzt wieder sammeln, damit noch ein Rand drum kommt… Hexis nähe ich nur im Notfall, also wenn die NäMa nicht bereit steht 😉 Aber diese Doodle-Stickerei klingt interessant, zeigst Du das mal?
    Hab eine feine Woche und fühl Dich umarmt, Katrin

    1. Das ist ja spannend, liebe Katrin…du hebst wirklich die fadenreste auf? Irre…! Diese Reste als Füllung zu benutzen finde ich eine ganz großartige Idee!
      Aber du wolltest mir doch beistehen, oder…und mir nicht noch mehr SAMMELflausen in den Kopf setzen…du Schlingel!
      Drück dich fest!

      P.S. z.B: die Buchhüllen hab ich so bestickt…wenn ich was Neues sticke zeig ich es, klaro!

      1. Nee nee, ich sammel die Fadenreste nicht extra…. nur ist der Fadensammler so groß, dass er locker eine tolle Füllung für’s neue Nadelkissle hergibt oder ich leere ihn einfach aus und weg…. Dann muss das neue Nadelkissen eben warten 😉
        Drückerle, Katrin

        1. Ich steh auf dem Faden…liebe Katrin…hilf mir.. 😳 was ist denn ein Fadensammler? 😳

          1. Sorry, ich dachte wirklich dass jeder Nähnerd so etwas hat…. guck mal hier:
            https://nealichundderdickeopa.wordpress.com/2017/02/01/ich-mach-klar-schiff-dosenkleid/#more-5278
            Und da passt schon was rein….
            Ganz liebe Grüße, Katrin

          2. Achsooooooooooooooo…klar hab ich auch ne Dose für Fäden, Fusssel, Minischnippsel auf dem Tisch stehen 😀 😀 😀
            Aber solche HÜBSCHEN hab ich natürlich nicht….aber das wäre schon wieder eine SchnippselProjekt…danke für Erklären und Zeigen, liebe Katrin!
            Schönes Wochenende trotz ☔☔☔

    1. Schick! Meine Schnippsel sind nicht sooooooo schön…deine sind ja fast Kunstwerke…da würd ich nicht einen einzigen fitzel raus nehmen! 😀

  13. Guten Morgen, liebe Gaby!
    Hach, da bin ich aber erleichtert, dass es mir mit den Stoffschnipseln nicht alleine so geht. Ich kann nämlich auch nichts wegwerfen! Kleinste Schnipsel werden aufgehoben, denn man könnte sie ja noch mal brauchen… Ich habe sie farblich sortiert (wie hier im Posting die Filzreste) in Gläsern aufbewahrt, ein ganzes Regal voll. Ich hatte zwischendurch auch mal eine Phase von „weg damit“, und dann dauerte es gar nicht lange, bis ich für irgendein Projekt auf einmal genau so einen Schnipsel brauchte, den ich kurz zuvor entsorgt hatte… Seit dem sammel ich weiter (allerdings jetzt nur noch größere Stoffreste, nicht mehr die allerkleinsten Schnipsel). Ich grübel auch schon einige Zeit darüber nach, wie ich die vielen Reste sinnvoll verwerten könnte.
    Glückwunsch zum Schwund der Butterpäckchen! Da hasst Du ja schon einen ziemlichen Berg geschafft. Wird mir ein Ansporn sein, mit meiner Ernährungsumstellung weiterzumachen.
    Liebe Grüße
    und hab einen schönen Start in die neue Woche
    Inge

    1. Hach, liebe Inge, was ist das erst für ein Trost für MICH…ich bin nicht allein…danke!
      Schnippsel sind schon was nettes…aber ich bin gespannt was du daraus machen wirst 😉

      Danke für deine lieben Worte zum meinem *Butterberg*…Ernährungsumstellung…sag,was genau stellst du um?
      auch für dich eine tolle Worte und fühl dich lieb umärmelt!

Danke, für deine Zeit und deine Worte! ♥