Violett trifft Orange mit Grün

Ich hatte es ja versprochen…
Und es war wirklich zum letzten Mal in diesem Jahr möglich…….!

Unsere blauen Kartoffel sind nun alle aufgefuttert und auch die Hokaidos sind alle, doch dieses Farbspektakel wollte ich dir nicht vorenthalten.

Zutaten:
blaue Kartoffel, Hokaido Kürbis, Zwiebel, Äpfel, Feta Käse, Sesam, OlivenÖl, Salz, Pfeffer, Kümmel, Rosmarin, Ingwer
Zubereitung:
Öl in ein tiefes Backblech geben, Kartoffel, Kürbis, Äpfel waschen und in mundgerechte Würfel schneiden, Zwiebel in Spalten schneiden. Würzen und gut mischen (ich nehme die Hände…) ca. 1 Stunde ziehen lassen
Backofen auf 200°C vorheizen
GemüseBackblech auf der mittleren Schiene für ca. 35-45 Minuten backen, dabei mehrfach wenden UND eine Garprobe machen…vorsichtig: heiß!
Nach ca. 20 Minuten den gewürfelten Fetakäse auf dem Backblech verteilen.
Mit Sesam bestreuen…etwas auskühlen lassen…aufessen!

Wegen der fehlenden Mengenangaben…ich kann nicht sagen wieviel…mein Maß ist mein Backblech UND die Esser am Tisch….
als Dip passt dazu selbstgemachtes Pesto:


Zutaten:
1 Busch Basilikum, Sonnenblumenkerne, Olivenöl, Zwiebel, Knoblauch, Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Basilikum mit Stielen abzupfen, 2 Hände Kerne, einen guten Schuß Öl, eine kleine Zwiebel und 2 Knobizehen in ein hohes Gefäß geben und mit dem Schnellmixstab atomisieren. Abschmecken fertig.
Eigene Anmerkung: beim letzten Versuch war die Konsistenz nicht cremig sondern eher wie Modelliermasse…ABER es hat trotzdem richtig lecker geschmeckt….

Ofenkartoffel gehen natürlich auch ohne Kürbis oder mit anderen Gemüsen…einfach ausprobieren!

Fühl dich lieb umärmelt

Gabi  

 

 

Wer nicht genießt wird ungenießbar! ©Friedrich von Schiller

 

10 Kommentare

  1. Lecker, lecker. Deine Anregungen sind immer wieder interessant und so schön dargestellt.

    1. Danke dir für deine netten Worte, ich freue mich, wenn ich dir Appetit machen kann 😉

  2. Das sieht ja toll aus. Da trifft es voll zu, dass die Augen mitessen!
    glg Susanne

    1. Richtig, liebe Susanne! Das Auge isst mit! So soll es sein! Drück dich!

  3. Könnt´ ich glatt Dein Blech auffuttern und die anderen dürften mir dabei zugucken, hahahaaaaa.

    Nana

    1. Hihihihii, so hätt ich dich gar nicht eingeschätzt…bist du etwa ich vom Stamme *nimm*….winkewinke 😀

  4. ich muss zugegen, dass ich noch violette Kartoffeln gegessen habe, sondern immer nur auf dem Markt angeschaut habe. Dein Farbspektakel mit dem Pesto sieht oberlecker aus.
    herzlich Margot

    1. Margot, das solltest du auf jeden Fall nachholen…nicht nur für’s Auge sondern auch für den Gaumen!
      Das Pesto war lecker, aber die Konsistenz einfach unbeschreiblich…wie Knete…egal…geschmeckt hat es! GLG

  5. made with Blümchen sagt:

    Hmmm, lecker! Violette Kartoffeln hatten wir auch mal ein Jahr im Garten. Haben dann die Kartoffel zugunsten der Tomaten weggelassen… Die Bilder sehen richtig appetitanregend aus, und die Mischung klingt köstlich! lg, Gabi

    1. Ich bin total verliebt in die blauen Kartoffel und hoffe sehr, dass ich Schwiegerpapa überreden kann…für neue Experimente.
      Drück dich!

Kommentare sind geschlossen.