Wenn du diese Bilder gesehen hast..

Am 02.Mai 2015 veröffentlichte http://www.trueactivist.com/ einen Artikel, der mich sprachlos gemacht hat und immer noch macht!
Ich saß vor dem Bildschirm und mir kullerten die Tränen, die Stimme blieb mir förmlich im Hals stecken….immer noch!
….
Man mag ja von unserer RecyclingPolitik halten was man will, aber was passiert rings um uns herum? ??
Es ist einfach unglaublich wie unsere Welt zugemüllt wird…ich hab das Gefühl hier zuHause auf einer der GlücksSeeligkeit zu sitzen…
– ich bin traurig, entsetzt und wütend!
Amanda Froelich hat absolut Recht; ich will nichts mehr aus Plastik um mich haben;
ich hab nur zwei der Bilder ausgewählt…im Originalartikel findet ihr sehr Viele mehr!

Lasst uns nicht aufhören mit unserem Kampf gegen diese verdammten PLASTIKTÜTEN!

You Will Want To Recycle Everything After Seeing These Photos!

May 2, 2015 by Amanda Froelich

Read More: http://www.trueactivist.com/you-will-want-to-recycle-everything-after-seeing-these-photos/

Quelle: http://www.trueactivist.com/you-will-want-to-recycle-everything-after-seeing-these-photos/
Quelle: http://www.trueactivist.com/you-will-want-to-recycle-everything-after-seeing-these-photos/
Quelle: http://www.trueactivist.com/you-will-want-to-recycle-everything-after-seeing-these-photos/
Quelle: http://www.trueactivist.com/you-will-want-to-recycle-everything-after-seeing-these-photos/

24 Kommentare

  1. Das ist ja der helle Wahnsinn!

    1. RICHTIG! liebe Regula!

  2. Hallo Gabi!

    Einfach nur furchtbar. Ich habe den Beitrag gleich auf FB geteilt.

    Wie Du weißt ist mir das Thema ja schon sehr lange ein besonderes Anliegen. Danke für die Unterstützung!

    lg
    Maria

    1. Danke für’s Teilen, liebe Maria!
      …wir haben doch nur diese EINE Welt…!
      Auch wenn ich gerne Alles mit rosa Pünktchen sehen würde; und dass sich Alle Lieb haben…..leider ist die Welt nicht so…und deshalb möchte und muss ich auch mal was Anderes zeigen außer irgendwelcher neuen bunten (rosa ;)) Täschchen…es macht mich so traurig, so sprachlos…diese Ignoranz

      1. Hallo Gabi!

        Wenn ich sehe, wie viele Menschen sich hier im Internet zusammen schließen und zeigen, dass ihnen die Umwelt wichtig ist, habe ich doch noch Hoffnung!

        lg
        Maria

  3. Wenn es nur das Thema Plastik alleine wäre…
    Ich kann mich noch gut erinnern wie die Barbapapas die Erde verlassen haben, weil die Menschen so viel Schmutz verursacht haben… mich hat das damals echt betroffen gemacht und ich habe mein Eltern zur Mülltrennung bekehrt… Vor 40 Jahren war das war das ja noch relativ simpel… die Markfrauen durften den Salat sogar noch in Zeitungspapier wickeln (heute verboten) … auf den Almen durfte noch der frisch gemachte Käse verkauft werden (heut verboten) … das sind nur zwei von unzähligen Beispielen….
    Man ging zu Fuß zum Einkaufen, weil es genug Läden im nahen Umfeld gab und kaum etwas war in Plastik verpackt… Fleisch gab es selten und Obst und Gemüse wurden regional und nach Saison verkauft (und in Papiertüten verpackt)…
    Damals wussten alle schon – vor allem die ganz oben – was passieren wird… doch sie haben alle weiter ihr Geld gescheffelt (im Grunde realativ wenig Konzerne) … und alle, vor allem unsere Kinder müssen die Rechnung bezahlen…
    All die Bilder, die es zu diesen Themen gibt, sind schlimmer als irgendwelche Schockbilder auf Zigrettenpackungen und den Kindern kann man das gar nicht so zeigen, weil sie sonst jeglichen Mut verlieren… Es ist einfach schrecklich
    Trotzdem Danke liebe Gabi fürs Aufrütteln
    Birgit

    1. Deinen Worten ist nicht hinzuzufügen…mir scheint fast, irgendwann wird es uns verboten werden selbstständig zu denken….

  4. quiltfru sagt:

    Ich habe damit angefangen. Nichts mehr in Plastiktüten! Ich nehme meinen Behälter mit, versuche nur lose Ware zu kaufen. Ist das nicht möglich, dann packe ich den Kram im Laden an der Müllstation aus und lasse ihn dort. Wenn die mit Plastikmüll zugeschüttet werden, dann werden sie sich vielleicht was überlegen. Wenn es denn alle täten. Aber es sind vornehmlich immer noch Männer, die Plastikeinkaufstüten kaufen. Aber, und das ärgert mich sakrisch, es gibt doch tatsächlich Bio-Salat in Plastikschalen. Was soll das denn? Mit der äußerst gefährlichen Folie oben drauf. In Dänemark gibt es Plastiktüten erst nach der Kasse. Wer bis dahin alles in seinen Körben etc hatte, braucht dann auch keine mehr
    Danke für Deinen Bericht, er spricht mir aus der Seele. Allerdings kann ich wegen des Themas kein “I like” machen. LG Birgitt

    1. Ja, liebe Birgitt – Bio in Plastikschalen, ist mir letzte Woche bei den Zuccini aufgefallen…die *BIO* lagen in einer Plastikschale plus Folienverpackung.
      Die *NORMALEN* lagen lose…. der Irrsinn nimmt kein Ende!
      Darf man *sowas* eigentlich im laden fotografieren?

      1. quiltfru sagt:

        Das weiß ich nicht. Aber ich finde es unglaublich. Es ist eigentlich ein Fall für Wiso oder für Frontal 21. Die müßte man mal darauf ansetzen. Das hätte vielleicht Wirkung Grüßle Birgitt

        1. …Ich werd auf jeden Fall die Augen offen halten!

      2. quiltfru sagt:

        Da würde ich eiskalt fragen Was sollen die denn dagegen haben?

      3. Der Grund: die Kunden verschleppen immer alles, und so könnte sonst ein “Bio”-Kunde eine konventionelle Frucht kaufen (und zahlen), und wenn das die Kontrollen mitkriegen, bekommt der Supermarkt Ärger …
        einfache Lösung: Bio auf dem Markt oder im Bioladen kaufen, da besteht diese Verwechslungsgefahr nicht, und das meiste ist unverpackt. (Und oft auch qualitativ besser, weil nicht “nur” EU-Siegel-bio sondern Bioland oder Demeter)

        1. Danke, liebe Fjonka, für deine Erklärung!
          Von dieser Seite hab ich das noch nicht betrachtet!
          Sicher hast du absolut Recht…BIO….am Besten direkt vom Erzeuger!

          1. Ich war auch überrascht,. als ich das “vom Insider” zum 1. Mal gehört habe. 🙂

  5. Nee, da darf ich gar nicht richtig hinsehen… zu viele Bilder in der Vergangenheit per Zeitung, TV und mehr haben sich förmlich in mein Hirn gebrannt und gehen nicht mehr weg. Sie verfolgen mich bis an mein Lebensende und das Wissen um all sowas quält mich schon seitdem ich denken kann. So bin ich nur runtergescrollt und kommentiere, daß es immer gut ist, wenn jemand auf das Übel dieser Welt aufmerksam macht, aber ich muß wegschauen. Bei Kindern mit Krebs muß ich das auch, weil ich Angst um meine eigenen habe. Vielleicht ist das feige, aber ich kann nicht alles gut machen.

    Nana

    1. ..richtig, liebe Nana!♥
      …wie ins Hirn gebrannt!
      Wir sollten eben ALLE aufeinander aufpassen…und Plastik meiden, wo es nur geht!

  6. Miss Gliss sagt:

    Wie furchtbar!! Da wird mir ganz anders! Ich vermeide schon, wo es geht, Plastik! Und jetzt erst recht!
    Viele Grüße
    Claudia

    1. ♥lich Willkommen, liebe Claudia!
      Mir geht es genau wie dir…jetzt erst recht!

  7. Wenn diese Bilder sehe wird es mir übel .
    Knuddelige Grüße, Sabine

    1. …ja…gruselig…ich weiß….

  8. Guten Morgen liebe Gabi,
    solche Bilder vor dem Frühstück, das verdirbt einem den Appetit.
    Ich hab gerade diese Woche auf einem anderen Blog geschrieben,
    dass ich, wenn ich früher mit meinen Stoffbeuteln einkaufen bin,
    als Öko/ Biotante betitelt wurde, das machte mir aber nichts aus,
    umso stolzer bin ich, dass ich durchgehalten hab
    und nur gaaaanz selten was aus Plastik benutze, das dann auch noch recycled wird.
    Da wird nichts, gerade mal so, in den Müll geschmissen.
    Ich hoffe, dass deinen Artikel sehr viele Leute lesen.
    Liebe Grüße
    Nähoma
    :

    1. Das hoffe ich auch, liebe Ella!

Kommentare sind geschlossen.